Excite

470 Euro – Soviel geben die Deutschen für Weihnachten 2010 aus

Für ihre Umfrage zum Kaufverhalten an Weihnachten 2010 hat die Unternehmensberatung Deloitte in den vergangenen Wochen europaweit mehr als 20.000 Personen befragt. In Deutschland wird demnach dieses Jahr nur unwesentlich mehr Geld als 2009 für Weihnachten ausgegeben, im europäischen Vergleich liegt Deutschland dabei unter dem Schnitt.

470 Euro wollen die in Deutschland befragten Konsumenten für Weihnachten ausgeben. Der Löwenanteil von 300 Euro ist dabei für Geschenke eingeplant, 170 Euro sollen in die Festivitäten an Weihnachten ausgegeben werden. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies lediglich eine minimale Steigerung von 0,4 Prozent. Das deutet daraufhin, dass der momentane wirtschaftliche Aufschwung in Deutschland noch nicht bei den Konsumenten angekommen ist.

Im europäischen Vergleich liegen die Deutschen mit 470 Euro Ausgaben an Weihnachten 2010 unter dem Durchschnitt. Am wenigsten wollen die Griechen mit 410 Euro ausgeben– das ist eine Verringerung um 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Relativ unbeeindruckt von den wirtschaftlichen Verwerfungen der letzten Wochen zeigen sich die Iren. Sie liegen mit durchschnittlich 1020 Euro für Weihnachten 2010 europaweit auf Platz zwei: Und das, obwohl sie gegenüber 2009 10,6 Prozent weniger ausgeben wollen. Am meisten wird 2010 für Weihnachten in Luxemburg ausgegeben, so das Ergebnis der Umfrage. Bei unseren westlichen Nachbarn will jeder Befragte im Schnitt 1200 Euro in Weihnachten investieren.

Neben den geplanten Ausgaben für das Weihnachtsfest 2010 fragte die Unternehmensberatung auch noch die Art der Geschenke ab, für die das Geld ausgegeben werden soll. Auf Platz eins stehen an Weihnachten 2010 demnach Bücher, gefolgt von Bargeld und Gutscheinen. Ein weiteres Ergebnis der Umfrage ist, dass ein Viertel der Befragten seine Einkäufe für Weihnachten 2010 komplett im Internet erledigen möchte.

Bild: brockvicky/flickr.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017