Der neue Geschenketrend zu Weihnachten: Iglu-Übernachtungen und Weltallflüge

Schluß mit langweiligen Geschenken wie Socken, Pullovern oder Schmuckstücken, auch unterm Weihnachtsbaum ist heutzutage Kreativität gefragt. Konnte man früher seine Liebsten noch mit etwas Selbstgemachtem entzücken, muss nun was neues her. Der Trend geht zu Erlebnis-Geschenken, die meist einen Ausflug zu ungewöhnlichen Orten beinhalten. Bei dieser neuen Geschenk-Idee, bei der man der Familie und Freunden im wörtlichen Sinne ein Erlebnis schenkt, wird jeder Weihnachtsabend zum Erfolg.

Für all jene, bei denen der Geldbeutel recht locker sitzt, gibt es ab dem kommenden Jahr eine sehr kostspielige Geschenkeoption aus den USA: Für einen Betrag von 71.000 Euro kann man einen Flug ins Weltall verschenken; im Preis inbegriffen sind ein 5-tägiges Vorbereitungsseminar, die Übernachtungen und die Begleitung eines NASA-Astronauten. Mit einer Art Rakete geht es dann 60 Kilometer gen Himmel.

Eine andere Möglichkeit sind die sogenannten Dracula-Dinner, die in unterschiedlichen Städten Deutschlands vor historischer Kulissen angeboten werden. So zum Beispiel auch auf Burg Blankenstein in Hattingen, wo den Besucher ein blutiges 4-Gänge Menü erwartet, das er mit Graf Dracula höchst persönlich einnehmen darf – ein gruseliger Spass!

In Garmisch-Partenkirchen gibt es eine ganz besondere Übernachtungsmöglichkeit: Angelehnt an die Iglubauten der Eskimos hoch oben im Norden am Polarkreis können Touristen eine Nacht in einem Eiszelt verbringen, vor Ort ein leckeres Abendessen genießen und bei einer Nachtwanderung die Gegend erkunden. Diese Erlebnisse als Gutschein zu Weihnachten zu verschenken, erscheint eine sehr gute Idee zu sein!

Quelle:rp-online.de
Bild: arcticroute.com (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2014