Excite

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum: Alles über den Weihnachtsbaum

Der Weihnachtsbaum ist für viele Familien der wichtigste Bestandteil der Weihnachtsdeko, der leider nicht selten zum Streitpunkt wird. Wir haben ein paar Tipps zur Beschaffung, Pflege und Entsorgung des Weihnachtsbaums zusammen gesellt, die helfen sollen, den weihnachtlichen Frieden zu erhalten.

Wenn es darum geht, den Weihnachtsbaum zu kaufen, muss man sich nicht nur für eine bestimmte Baumsorte entscheiden, auch die Frage, wo man den Weihnachtsbaum kauft, spielt eine Rolle. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald ruft dazu auf, beim Weihnachtsbaumkauf auch an die Umwelt zu denken. Wer einen Weihnachtsbaum mit Herkunftssiegel kauft, kann sicher sein, dass der Baum aus der nahen Umgebung stammt und somit unnötige Emissionen beim Transport vermieden wurden.

Ist der Weihnachtsbaum erstmal gekauft, gilt es dafür zu sorgen, dass der Baum möglichst lange seine ganze Schönheit erhält. Zur Pflege des Weihnachtsbaums gehört es, ihn bis zur Aufstellung kühl und feucht zu lagern. Im Idealfall sägt man den Stamm unten frisch an und stellt den Weihnachtsbaum in einen Eimer mit Wasser. Vor allem wenn der Baum im Freien gelagert wird, sollte man etwas Glycerin ins Wasser geben, um den Baum vor Frost zu schützen und dafür zu sorgen, dass die Nadeln länger halten.

Wird der Weihnachtsbaum dann endlich aufgestellt, sollte man am besten einen Christbaumständer mit integriertem Wasserbehälter verwenden. Das verhindert, dass der Baum schnell austrocknet und die Nadeln abfallen.

Doch auch der beste Weihnachtsbaum hält nicht für immer. Um den Weihnachtsbaum zu entsorgen, wendet man sich am besten an zentrale Sammelstellen. Manchmal werden die Christbäume auch gegen eine kleine Spende von der Gemeinde abgeholt.

Quelle: weihnachtsmarkt.net, heimwerker.de
Bild: Bree Bailey (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017