Excite

Türkranz selber basteln

Zur Weihnachtszeit geben sich Verwandte, Freunde und Bekannte häufig die Klinke in die Hand und wer eingeladen hat und seine Gäste schon an der Tür in Weihnachtsstimmung bringen will, sollte einen Türkranz anbringen. Wer keine Lust hat einen zu kaufen, kann auch ganz einfach selbst einen basteln.

Zuerst sollte man sich einen Reisigkranz besorgen, den man mit Moos bedeckt. Das Moos fixiert man mit Draht am Kranz. Anschließend wickelt man Maschendraht, Größe 150 mal 20 Zentimeter, um den Kranz und fixiert auch hier mit Draht.

Nun kann man Tannenzweige in den Kranz stecken. Dabei hakt man die Stielenden in den Draht ein und versucht mit den Tannenzweigen den Maschendraht komplett zu verstecken. Für ein wenig Abwechslung kann man Stechpalmenzweige und Heidekraut nach eigener Lust und Laune anbringen.

Nun muss man den Kranz nur noch mit Elementen dekorieren, auf die man Lust hat. Dazu kann man Kiefernzapfen, Farb- und Flechtkugeln, getrocknete Früchte, golden besprühte Tannenzapfen, Gewürze und alles was einem winterlich erscheint und zu den Festtagen passt, nehmen.

Nun muss man nur noch ein randverstärktes Band nehmen und zu einer Mehrfachschlaufe legen, die man zusammen mit den Enden auch wieder auf dem Kranz fixiert. Den Türkranz muss man nun nur noch an die eigene Pforte hängen. Und wer schon Weihnachten an einem Türkranz Gefallen gefunden hat, kann seine Gäste jede Jahreszeit mit einem angepassten Kranz an der Tür begrüßen.

Bild: mtcarlson (Flickr), Arun Marsh (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017